Fräulein Susi by exciper.com

Mystery Shopping

Morgenspaziergang durch die neonweihnachtliche Einkaufsstrasse der Innenstadt. Skiausrüstung – günstig im Set! Susi springt die Leuchtfarbe des Schriftzugs aus dem Schaufenster in die noch leicht verschlafenen Augen. Blinzelnd betritt sie den chromblitzenden Tempel der Well- und Fitnessbegierden. Ein, aus dem Alpenraum importierter Verkäufer der Wintersportabteilung, erkennbar an flottem Firmenkäppi, abgestimmt auf T-Shirt, Hosenträger mit Firmenlogo und Namensschild – Sepp Habicht – macht seinem Verkaufstrainer und Namen Ehre, stürzt sich auf Susi. „Was derfs denn sein, schöne Frau?“ Informationen über Ski suche sie, wie die meisten hier um diese Jahreszeit, mit denen der nicht mehr ganz junge Mann rasch zum Geschäftsabschluss kommen will; der Kundenandrang ist groß.

„Wie fahren’s denn, und wo – Piste, Gelände?“ zackig die Frage, die Susi nicht seiner Erwartung entsprechend versteht: „Ja, furchtbar gern‘! Und was bitte ist denn Pistegelände?“ ‘Oh mei, schon wieder so ein Fall, der sich nicht auskennt; aber andererseits ein ideales Opfer für Ladenhüter der Vorsaison oder teure Modelle aus dem Premiumsegment und fesch, a echte Katz. Schön freundlich bleiben!‘ „S‘ Gelände isch dort wo koa Ratrac fahrt und auf der Piste hamma eh alles unter Kontrolle, hä, hä. Aber liabs Fräulein möchtn ’s jetzt an Funcarver oder liaba an Racecarver, mir hätten a bärige und gfierige Angebote im Allroundcarverbereich, a bissl anspruchsvoller warat a Slalomcarver und am beschtn für eisige Pisten isch der Slalomracecarver, ideal fürn Zielhang, sozusagen.“

‘Hä, Hä und Luftholen‘ „Und nacha hätten wir natürlich noch die Ladycarver – weicher Schaumstoffkern, weiches Design, machat sich guat vor der Schirmbar – der isch genauso billig wie der Easycarver. Oba wenn sie decht ins Gelände möchatn, kann ich ihnen nur an Freerider empfehln, da sollten’s allerdings unbedingt den Lawinenpieps aus dem Zweierpack Sonderangebot dazuanehmen, völlig ergonomisch, ökonomisch, ökologisch, Frequenz garantiert mit Herz und mindestens 180% Recyclingfähig! Wenn ihnen des aber zu unsicher isch – zum Anfangen oder Herumspielen gibt’s die neumodernen Figl, Shortcarver und Skiboards hoassen de jetzt. Aber ganz zerscht solltaten wir decht noch über den Radius sprechen.“

‘Luftholen, Speichelschlucken‘ „Von Kreisen oder Kugeln?“ wirft Susi schon leicht eingeschüchtert in die kurze Pause ein. – „Kugeln? Ah soo, sie moanen Brezn reissn, ähm Stürzen, Thema Sicherheit! Mei‘ Fachgebiet! Da brauchen sie eine Platte, am besten gleich die neue kombinierte Dämpfungs- und Erhöhungsplatte, die alle Rennfahrer heuer verwenden. Weil wissen’s, die ist mit der neuen Bindung am besten kombinierbar, die kennen’s eh bestimmt aus dem Werbespot, da wo’s den Dingsda, halt den damischn Ami, so richtig aufprackt – wissens eh’ die mit dem Bordcomputer, der den Fahrer auf Defekte hinweist….“

Ein letzter Einwurf: „Defekte…“ „Ahsoo, jetzt versteh ich,… sie wollen gar nichts kaufen, ihrem Gerät fehlt was – ist es nicht mehr scharf genug? Ha, ha nur ein kleiner Witz. Unsere Serviceleut können alles; feilen, schleifen, waxln, schn… – War ja nur ein kleiner Scherz!… Fräulein!!“ … Susi verlässt fluchtartig das Geschäft …

Kritische Gedanken zum Thema Lady Skis
Ur-Kunstpiste via WaybackMacine (13.12.2003)