Kofferpacken fuer den Skiurlaub

Kofferpacken

Verheißungsvoll ist der Moment des Zusammenklaubens & Verstauens der Skiuntensilien für die meisten nur weil der Schnee ruft. Der Winterurlaub ist ein Traum, das Kofferpacken oft ein Albtraum. Man könnte es aber auch philosophisch betrachten.

Es geht ums Wesentliche

Wie im Leben geht es beim Packen um die Frage: Was ist wirklich wichtig? Vor dem Aufbruch sortiert man sich gewissermassen selbst. Zahnbürste und Skischuhe sind keine Frage. Schwieriger wirds bei modischen Accessoires und Abendrobe. Trainingsanzug oder gar ein Kleid?

Was will ich zurücklassen

Zweifel und Fragen tauchen auf. Brauche ich das wirklich? Was will ich zurücklassen? Stress und Hast auf jeden Fall, aber die Taschenlampe? Genügt die Kantenfeile oder nehme ich auch das Wachs-Bügeleisen mit?

Im Anfang war das Chaos am Ende by Riki Werdenigg

Im Anfang war das Chaos am Ende by Riki Werdenigg

Es ist immer zu viel

Es kommt wie es kommen muss: Man packt alles ein was Platz hat. Schreit um Hilfe. Einer setzt sich auf den Koffer, der andere murkst ihn zu. Bei der Ankunft stell man jedesmal verwundert fest: Es ist viel zu viel!

Opas Packliste für den Skiurlaub

An dieser Stelle möchte ich euch Opas Packliste nicht vorenthalten. Er nahm neben Ersatz-Glühbirnen immer ein Wasserski-Seil mit in die Berge. Man weiss ja nie. Das Hotel könnte brennen und die Vorkehrung zum professionellen Abseilen Leben retten.

Gebrannt hat es zum Glück nie. Opa hat sich trotzdem manchmal abgeseilt. Auf einen Jagatee oder zwei. Gottseidank hatte er auch Aspro dabei!

Opas Packliste fuer den Skiurlaub

Opas Packliste fuer den Skiurlaub