Ask the Expert

Als ehemalige Ski-Worldcup & Olympia Athletin, staatlich geprüfte Skilehrerin & Skiführerin, Skischulleiterin, Skientwicklerin, begeisterte Köchin und faszinierte Mutter interessiert mich die Auseinandersetzung mit Ski Themen jedesmal erneut. – [Mehr über mich erfahren]

Interessante Fragen erweitern immer den Horizont!

Ich freue mich auf spannende Fragen aus der Skicommunity. Bitte benutze VOR der Fragestellung das Suchfeld oben um nachzusehen ob deine Frage bereits auf skilexikon.info (rechts) beantwortet wurde.

Meine Themenliste

Hier findest du eine Beschreibung + meine Qualifikationen und Erfahrungen im jeweiligen Gebiet

Unterricht: Skifahren ist einfach

Skifahren wird leider noch immer als schwierig zu erlernen angesehen. Dabei ist es ein Kinderspiel! Wenn man den individuellen Bewegungsmöglichkeiten folgt.

Unzählige Menschen – auf allen Könnenslevels und in allen Altersstufen – konnte ich im Lauf der Zeit beim Lernen und Verfeinern ihres Stils begleiten. Und so weiß ich genau wie der Skihase läuft. Antworten auf Fragen zu diesem Thema liegen mir besonders am Herzen. Nebenbei biete ich auch Ski-Workshops an oder kann dir Ski-Experten in aller Welt empfehlen.

Qualifikation & Praxis: Staatlich diplomierte Skilehrerin & Skiführerin seit 1981, Skischulleiterin, Entwicklung eines eigenen Unterrichtskonzepts, Mitglied im ÖBSV Interski Demo Team 1968

Rennlauf: So läufts

Wie wird man Rennläufer? Wo kann man am besten trainieren? Was könnten die Ursachen sein, wenn es momentan nicht so richtig läuft? Diese und noch viele Fragen werden mir oft gestellt. Ich beantworte sie individuell und aus der „Rennfahrer-Perspektive“ weil ich normierte Trainings-Theorien zu grau für den Schnee finde.

Qualifikation & Praxis: Rennläuferin – vom spielerischen „Stanglfahren“ der frühen Kindheit bis ins National- und Olympia-Team von Österreich. Coach und Beraterin von Athleten und Trainern. Mein Netzwerk in der Rennlauf-Szene hat sich in mehr als vierzig Jahren ständig erweitert. Ich befasse mich mit den aktuellen Entwicklungen und Problemen, die am High-End und an der Basis an mich herangetragen werden.

Familie: Kinder, Kinder

Wer selbst gerne Ski fährt möchte das Erlebnis natürlich auch mit den Kindern teilen. Damit die Freude am Schnee sich nicht in Tränen auflöst, stehe ich gerne mit individuellem Rat zur Seite. Mit einem Herz für Eltern versteht sich 😉

Qualifikation & Praxis: Meine Skispiel-Wiese war der erste Ski-Kindergarten der Welt (meine Eltern waren auch Kinderski-Pioniere). Später, in meiner eigenen Skischule, standen Kinder und ihre individuellen Bedürfnisse an erster Stelle. Deshalb haben mir auch Eltern Kinder anvertraut, die besonders viel Zuwendung brauchen – darunter Kids mit Down-Syndrom oder körperlichen Voraussetzungen, für die ein Barriere freier Zugang zum Skifahren nicht selbstverständlich ist. Die wichtigsten Erfahrungen habe ich durch meine eigenen drei Kindern gemacht. Mit dem richtigen Pack im Sack für jede Situation und Phantasie für Spontanlösungen haben wir gemeinsam viel Spass beim Schneetreiben erlebt.

Reisen: Urlaubszeit = Qualitätszeit

Für die meisten ist der Urlaub die kostbarste Zeit. Egal ob Weekend-Skitrip oder ausgedehnter Familien-Weihnachtsurlaub im Schnee. Die Freude beginnt schon bei der Planung. Damit sie auch den ganzen Urlaub ungetrübt bleibt, muss alles passen. Gut eingepackt, nichts vergessen, die beste Anreiseroute gewählt und das Angebot im Skigebiet entspricht den individuellen Bedürfnissen? Als langjährige Skireisende helfe ich gerne damit die Check-Liste stimmt.

Qualifikation & Praxis: Seit meiner Kindheit ist mein Reisepass zugleich Skipass in hunderte Skigebiete der ganzen Welt. Mit dabei waren und sind häufig bis zu 30 Paar Ski und oft auch Reisegruppen, die sich meiner Erfahrung und Ortskenntnis anvertrauen. Egal ob in den heimatlichen Skibergen des gesamten Alpenraums, in den Rockies oder an exotischen Insider-Plätzen wie Mazedonien oder dem Ätna

Ausrüstung: Genussfaktor Equipment

Die zwei großen Irrtümer in Sachen Ski-Equipment vorweg:

  1. Für Anfänger und weniger fortgeschrittene Skifahrer ist es egal mit welcher Ausrüstung sie im Schnee unterwegs sind
  2. Ein Rennski macht aus einem Durchschnittsfahrer fast einen Weltmeister.

Beides ist falsch. Gerade nicht so versierte Skifahrer profitieren enorm von gut, auf ihre Bedürfnisse abgestimmten „Geräten“. Dagegen verursacht ein Ski, der für das Können des Fahrers eine Nummer zu groß ist, ähnliche Plagen wie Skischuhe die zu klein sind. Damit alles sitzt und passt kann man viel probieren; Zeit und Geld in den Schnee setzen – oder einfach eine Expertin fragen 😉

Qualifikation & Erfahrung: Seit meiner Rennläufer-Zeit beschäftige ich mich mit Material-Entwicklung. Ich war im Kreis der allerersten Carving-Tüftler. Aus den Garagen-Erfahrungen habe ich mich an eine eigene Skifirma heran gewagt. Ski entwickelt, getestet, verfeinert, getunt und an Kunden verkauft, die zufrieden sind. Nebenbei habe ich neue Schuh-Konzepte gesucht (und gefunden), Handschuhe kreiert und nach Feierabend Mützen gestrickt. Der hohe Anspruch an das gesamte Equipment und seine Pflege hat sich seit meiner Zeit auf World-Cup Pisten nicht verringert. Im Gegenteil!

Wohlfühlen: Body & Soul

Egal ob im Beruf oder in der Freizeit: Wenn man sich wohl fühlt, geht und läuft alles besser. Das gilt selbstverständlich auch für das Skifahren. Und sogar ein bisschen mehr. In kalter Winterumgebung und größeren Höhenlagen reagiert der Körper viel sensibler auf kleine Störungen. Dinge die man sonst vielleicht locker wegsteckt – schlechtes Essen, verspannte Muskulatur, ja sogar ein harmloser kleiner Schnupfen, können den schönsten Wintertag am Berg vermiesen. Lindern tut gut, vorbeugen noch besser. Die Ernährung der Umgebung anpassen, Verspannungen los und den Ursachen für Verschnupftheit keine Chance lassen. Meine Rezepte – mit erprobten angenehmen Nebenwirkungen – gebe ich gerne weiter.

Qualifikation & Erfahrung: Staatliches Diplom in Bionergetischer Körpertherapie, Gesundheits- und Bewegungs-Coach mit langjähriger Praxis, leidenschaftliche Köchin

Tipps & Tricks: Von Kopf bis Ski

Kaum ein Mensch käme auf die Idee, dass Socken ausziehen gegen kalte Skifahrer-Zehen helfen kann und Schnaps auch auf vereisten Skischuh-Sohlen seinen Geist entfaltet. Wer hätte gedacht, dass man verbogene Skistöcke mit Waschpulver gerade bekommt und müffelnde Skischuhe nach einer Kälte-Anwendung im Tiefkühler wieder erträglich riechen?
Hast auch du eine „sonstige“ Frage?

KANN DIE BEANTWORTUNG DEINER FRAGE ETWAS KOSTEN?

JA, wenn sich Deine Frage auf ein umfassendes individuelles Thema bezieht. In diesem Fall nehme ich VOR DER BEANTWORTUNG Kontakt mit Dir auf um Details zu klären.

Anyway, FEEL FREE & JUST ASK

Deine Frage bitte hier eingeben

4 + 3 = ?

Zufriedene Kunden

Natürlich beantworte ich auch Fragen für Business Kunden – z.B. zur Abwicklung von Snow-Events oder Durchführung von Ski Workshops.

mysnow.pro - ski with nicola

Meine Kunden & Projektpartner (Auszug)

Österreichischer Skiverband, Interessenvereinigung Tiroler Skischulunternehmer, Sports – Vereinigung für Wintersport als Freizeit- und Gesundheitssport, World Skitest , World Winter Forum – Wien, Pädagogisches Institut – Graz, Pädagogisches Institut – Klagenfurt, Austrian Airlines, Österreichischer Gefässchirurgen Kongress, Coolcar – Wien, Total-Elf – Deutschland, BIS Industrier – Norway, Kenyon & Kenyon – USA, Ski Amadè – Salzburg, Skiwelt Wilder Kaiser – Tirol, Heiligenblut Bergbahnen – Kärnten, Kühtai Tourismus – Tirol, Kuratorium f. Verkehrsicherheit – Wien